DVB-Hochhaus am Albertplatz wird wach geküsst?

Das älteste Hochhaus Dresdens liegt immer noch im Dornröschenschlaf. Mit neuen Plänen versucht die Architektin Regine Töberich von der Dresden-Bau  und Projektierungs GmbH dieses zu wecken. Ein Einkaufszentrum mit Gastronomie, Büros und Wohnungen soll jetzt entstehen. Das vorgestellte Konzept stieß auf geteilte Meinungen. Aus diesem Grund wurde ein Diskussionsforum eröffnet. Hier der link zur freien Meinugsäußerung:

http://albertplatz.blogspot.com/p/start.html

Und wer noch mehr geschichtlichen Hintergrund zum Haus benötigt, um sich eine fundierte Meinung bilden zu können, der klickt hier:

http://www.das-neue-dresden.de/paulickhochhaus.html

Advertisements

6 Kommentare

  1. Es stellen sich der Redaktion die FRAGEN : – welche Ziele verfolgt Frau Töberich mit Ihrem Handeln ? – wer hat die Veranstaltung genehmigt ? – hatte die Veranstaltung bzw. das Betreten des Gelände und Gebäude den Charakter eines Hausfriedensbruch? – liegt eine Straftat nach §123 Abs.1 StGB vor ? vor Allem aber stellen sich die Fragen nach dem „Warum“: – warum behauptet Frau Töberich dass Sie bzw. Ihr Unternehmen die Eigentümerin ist? – warum wird der angeblich existente Investor für das Bauvorhaben „Albertpark“ nicht benannt? Es ist sicherlich im Interesse der Allgemeinheit, der Anwohner und auch von Privatpersonen welche Investitionen planen (im Albertpark werden auch Eigentumswohnungen zum Kauf angeboten) die Fakten festzustellen und der Öffentlichkeit offen zu legen. In welcher Absicht ein Projekt erstellt wird, der öffentlichkeit als Eigentum präsentiert wird, projektiert und geplant sowie der Presse vorgestellt wird, welches aber niemals umgesetzt werden kann da es einem nicht gehört ist nur zu Vermuten. Die Erträge aus Verkäufen von Eigentum welches noch nicht existiert (Wohnungen usw.) sowie auf einer Fläche die einem gar nicht gehört lassen einem sehr stark zu denken übrig. Ein Anreiz sich darüber Gedanken zu machen und zu recherchieren bzw. nachzufragen wäre der folgende: Frau Regine Töberich hat eine GmbH gegründet welche der des Neueigentümer zum verwechseln ähnlich ist, es handelt sich um die: OPAL Dresden 1 GmbH Kurfürstendamm 178/179 10707 Berlin vertreten durch die Geschäftsführerin: Frau Regine Töberich Dies wäre auch eine Möglichkeit alle Maßnahmen treffen zu können welche mit der Umsetzung des Projekt „Albertpark“ in Zusammenhang stehen. Wenn unter einem Firmennamen der dem des rechtmässigen Eigentümer bis auf die Ziffer „1“ zu 100% gleich ist Behördengänge erledigt werden, Genehmigungen eingeholt werden und alles andere was zur Realisierung eines Bauprojekt mit einem geplanten Investitionsvolumen von mindestens 25Mio.€ untermauert werden kann so entsteht doch ein schneller Verdacht. Wen die Anschrift (Berlin) verwundert der sollte folgendes wissen: Kurfürstendamm 178/179 10707 Berlin ist auch die Adresse diverser Unternehmen welche durch Michael Wandtke dem Lebengefährten und Geschäftspartner von Regine Töberich geleitet werden.

  2. WIE kann JEMAND (eine Person oder eine Firma) dort etwas vorstellen, bauen wollen und vor allem ZUM VERKAUF ANBIETEN wenn das GRUNDSTÜCK sowie die bestehenden Gebäude (Hochhaus und Nebengebäude) gar NICHT dieser Person / diesem Unternehmen GEHÖREN und der Eigentümer davon keine Kenntnis hat und auch keinerlei Genehmigung erteilt hat ??? Frau Regine Töberich welche bei der Veranstaltung in Ihrer Funktion als Geschäftsführerin der DresdenBau und Projektierungs GmbH aufgetreten war, ist NICHT EIGENTÜMERIN des Hochhauses am Albertplatz und auch nicht des Grund- und Boden dort. Die DresdenBau und Projektierungs GmbH ist ebenfalls nicht Eigentümer. Die DresdenBau und Projektierungs GmbH war Eigentümer bis 2008 und hat dann an einen Käufer aus England verkauft. Dieser Käufer war der ehemalig geplante Investor für das Projekt „Studentenhotel“ im Hochhaus am Albertplatz. Da dieses Projekt nicht realisiert wurde hat der Investor das Grundstück erworben um dort eigene andere Projekte zu realisieren. Der Investor hat das Eigentum am Grundstück in 2008 rechtmässig erworben und wurde dadurch Eigentümer. Der rechtmässige Eigentümer hat keinerlei Kenntnis von einem Projekt „Albertpark“ und auch keine weiteren geschäftlichen Beziehungen mehr zu der DresdenBau und Projektierungs GmbH und auch nicht zu Frau Regine Töberich der Geschäftsführerin der DresdenBau und Projektierungs GmbH. Der rechtmässige Eigentümer ist an keinem Verkauf, keinem Projekt und keiner Zusammenarbeit mit anderen interessiert. Bei der Veranstaltung am Infoabend wurde von der befreundeten Presse die Fragestellung: „Wer ist eigentlich Eigentümer hier“? formuliert. Die Antwort darauf, die blieb zuerst mehr oder weniger aus und wurde mit breiten Ausführungen wer die DresdenBau und Projektierungs GmbH ist und was diese macht, bei Seite geschoben. Erst als auch andere Medienkollegen erneut die Frage stellten kam ein sehr zögerliches und knappes „ja, Eigentümer sind wir“ zum Vorschein. Das Thema wurde dann von der Wortführerin Frau Töberich sofort wieder gewechselt und Sie ging darauf auch nicht mehr ein. JETZT könnte KLAR werden WARUM! WEIL WEDER REGINE TÖBERICH NOCH DIE DresdenBau und Projektierungs GmbH DIE EIGENTÜMERIN DES OBJEKT SIND. Der rechtmässige Eigentümer ist die Opal Dresden GmbH Schwannstr. 6 40476 Düsseldorf vertreten durch den Geschäftsführer: Mr. Stuart Wall welcher gleichzeitig auch der Managing Director (Geschäftsführer) des Mutterkonzern ist, nämlich der Opal Property Group The Place Ducie Street Manchester M1 2TP UK Weitere Informationen findet Ihr unter : http://www.opalgroup.com/ Das Grundbuch wurde von unserer Redaktion auf Richtigkeit der Fakten geprüft, kann aber von jeder anderen Redaktion erneut eingesehen und geprüft werden – der Kontakt dafür ist: Grundbuchamt am Amtsgericht: * Olbrichtplatz 1, 01099 Dresden * Telefon 0351-446-0 * Öffnungszeiten: Dienstag 8 bis 18 Uhr, Donnerstag 8 bis 12 Uhr «

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s