Neue Technik im BRN-Museum

Auch ein kleines Museum will geliebt sein. Und braucht Aufmerksamkeit. Es dauerte etwas Zeit, bis wir uns über die zukünftige Einrichtung einigen konnten. Aber gestern strahle Ulla vom Stadtteilhaus aus ihrem Büro. Die Technik für das Museum wurde angeliefert. Jetzt können wir Filme oder Bilder mithilfe eines Beamers auf eine Leinwand projizieren. Die Spots werden die Plakate ins richtige Licht rücken und die neuen Bilderrahmen in Titanoptik edel erstrahlen lassen. 😉

Mela und Caro suchen derweil gemeinsam mit Fotografen nach neuen Fotos für das Museum. Ein BRN-Pass der ersten Republik wird aus Berlin an uns geschickt. Die zerlesenen Zeitungsexemplare aus der Leseecke werden neu kopiert, gebunden und wieder den Gästen zur Verfügung gestellt zum Stöbern.

Wir werkeln fleißig weiter, damit das Museum bald zugänglich gemacht werden kann.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s