Autorenlesung im Stadtteilarchiv mit Manfred Wille

Es war ein köstlicher Abend mit Manfred Wille. Er reiste mit uns durch die gastronomischen Jahrhunderte der Neustadt.Wer hätte gedacht, dass die Italiener schon im 18 Jh. auf der Hauptstraße in der „Grünen Bude“ italienische Köstlichkeiten verkauft haben. Und mit ihrem Cafégarten eine mächtige Konkurrenz für die umliegenden Gastronomen waren. Schallendes Lachen rief die Geschichte hervor, wie findig man zu DDR-Zeiten als Gastronom sein musste, um an Eispokale für sein Lokal heranzukommen. Immer hübsch gewürzt mit dem Autorenhumor. Hättet ihr gedacht, dass sich  zum Sängerwettstreit im 19. Jh. bis zu 300.000 Personen gleichzeitig auf den Elbwiesen tummelten oder dass im Linkeschen Bad 10.000 Freiplätze der Normalbetrieb waren?  Von dem Bad sieht man heute nur noch eine zugewachsene Ruine.

Hier noch einmal die Daten zum Buch: Wille, Manfred: Dresdner Gastlichkeit – von den Anfängen bis zur Gegenwart (ISBN: 978-3-00-024523-7)

Einige Zuhörer fragten nach einem neuen Termin für den Nightwalk. Weil die Termine sich kreuzten. Wer Interesse hat, kann die Kneipen- und Kulturtour durch das Stadtviertel Neustadt nachfragen unter: www.nightwalk-dresden.de .

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s