Originale Neustadtmark Druckvorlagen aus dem Stadtteilarchiv gestohlen

Trauerflor

Trauerflor

Die schlechten Nachrichten nehmen heute kein Ende. Zu dem Verlust der Ausstellungsstücke aus dem BRN-Museum gesellt sich noch ein Diebstahl aus dem Stadtteilarchiv Neustadt dazu.

Gestern stellte ich fest, dass auch im Stadtteilarchiv Neustadt die Originalen Vorlagen zum Drucken der Neustadtmark verschwunden sind. Vor 16 Tagen habe ich damit noch gearbeitet. Diese zehn Vorlagen kann man sich nicht einfach mal einstecken.  Sie sind im Format A2 in einer Mappe aus DDR-Zeichenpapier gebündelt.  Ominös daran ist, dass nur sehr wenig Leute von der Existenz dieser Vorlagen wussten. Und sie waren verpackt in einem Schrank. Mit diesen Vorlagen ist es theoretisch möglich, die Neustadtmark mit dem entsprechenden Papier nachzudrucken. Doch was nützt einem Papiergeld, wenn man davon nicht einmal eine Bratwurst auf der BRN erwerben kann?

Diese Vorlagen können nicht so leicht in den Briefkasten des Stadtteilhauses eingeworfen werden, wie vielleicht das BRN-Geld und die Aufkleber.  Aber so eine Mappe kann man vielleicht im Haus abstellen. Ich hoffe, dass sich der Dieb dazu entschließen kann. Mit diesen Vorlagen war eine Sonderausstellung im BRN-Museum geplant, wo die Geschichte der Neustadtmark etwas näher beleuchtet werden sollte.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s