Was dem Chemiker das Ionen-Lotto, ist dem Archivar das Fassaden raten

Heute habe ich wieder einen sehr interessanten Karton ausgepackt. Jede Menge schwarz weiß Fotos aus den Jahren 1989/90. Die Beschriftung lautet 100% oder 65% usw. . Somit sitze ich hier mit den Anderen und versuche anhand von Straßenbelag, Türstöcken oder Fensterfronten die dazugehörigen Orte zu bestimmen. Wußtet ihr, dass im Haus der Suppenbar, Rothenburger Straße vorher ein Pornoladen drin war? Der heutige Späti Holfix war vorher eine Verkaufsstelle der HO. Und ein weiteres Schätzchen, sind Blicke in die Bronxx auf der Alaunstraße. Daneben die legendäre Goldquelle. Dort findet ihr heute das Al Capone drin. Diese Bilder hänge ich euch mal an diesen Artikel.

Bronxx innen 1989

Bronxx außen 1989

 

 

 

 

 

 

Ein weiteres Foto kann ich nicht recht zuordnen. Es ist angeblich die Alaunstraße. Ich denke, es ist das Haus, wo heute die Triole drin ist. Mich irritiert aber die Hausnummer 33. Wer kann helfen?

Foto: Herbert Grohmann

Advertisements

5 Kommentare

  1. P wie Pornoladen soso, D wie Dessous … Du weißt schon wie Du die Quoten im Blog erhöhst.

    BTW: mach doch mal öffentliches Bilderrätsel, Du musst die Dinger doch eh digitalisieren oder? Dann machst Du gleich ein Gewinnspiel draus und verlost 3 Eintrittskarten für die Sonntagsausstellungen im BRN-Museum – natürlich in D wie … 🙂

  2. Genau, und es handelte sich um eine Konsum-Verkaufsstelle für Fußbodenbeläge und Teppiche, von denen es nur zwei im gesamten Stadtgebiet gab … Quelle: Fernsprechbuch für den Bezirk Dresden, 1988, S. 150 … kann auch noch mehr zur Alaunstr. raussuchen :o)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s