Vorschau auf 2015

Es gibt immer was zu tun

Es gibt immer was zu tun

Es bleibt spannend im Stadtteildokumentationszentrum. Seit einigen Wochen ist das Zeitzeugenprojekt „Stadt-leben – Gib deiner Stadt ein Gesicht!“ in Kooperation mit dem Medienkulturzentrum Dresden gestartet. Einige kleine Filme wurden bereits fertig gestellt, andere sind noch in der Bearbeitung. Dieses Projekt wächst weiter. Wer Lust hat einen eigenen Film zu drehen oder wer interessante Menschen kennt, kann immer noch mitmachen.

Im Februar sind wir auf dem Geschichtsmarkt Dresden als Aussteller und Referenten. Am 28. Februar bis 1. März 2015 könnt ihr uns in der TU Dresden, Nöthnitzer Straße 43 am Stand besuchen.

Im März werden wir die „Neustädter Geschichtswerkstatt“ erstmalig in der pro-seniore Residenz in der Kästner Passage präsentieren. Die Werkstatt wird unser neues Baby. Wir möchten einen Stammtisch schaffen aus Alten und Jungen Menschen, welche Interesse haben die Neustadt zu erforschen. Geplant sind regelmäßige Treffen. Der Bestand des Stadtteilarchivs soll so weiter ausgebaut werden. Wer die ersten Informationen hören möchte, kann am 26. März, um 16.30 Uhr in die Seniorenresidenz kommen.

Vom 19.-21. Juni sind wir wieder bei der BRN dabei. Das BRN-Museum wird dafür wieder eine Sonderausstellung kreiern. Wer Interesse und gute Ideen hat, kann sich hier verwirklichen. Ebenso suchen wir Helfer, die drei Tage mit uns das Museum hüten. Das ist eine sehr lustige Tätigkeit, denn fast alle die man auf dem Festgebiet sucht, kommen von allein in das Museum. Man trifft sich also.

Wir feiern das 25. Jubiläum der BRN. Das wird mit einer BRN-Zeitung 2015 gefeiert. Das Satireblatt kann aus den Vollen schöpfen! Dazu wird ein neues Redaktionsteam aufgestellt. Die Zeitung sucht wieder Sponsoren, Schreiberlinge, Cartoonisten und Illustratoren und Leute für den Vertrieb. Der Erlös aus dem Verkauf der Zeitung erhält das BRN-Museum. Ihr vollbringt eine Gute Tat bei der Mitwirkung und dem Verkauf.

Am Samstag, den 11. Juli sind wir Teilnehmer der Museumssommernacht. Von 18-1 Uhr könnt ihr die 2. Sonderausstellung in diesem Jahr anschauen. In der Wanne werden Filme gezeigt.

Im Herbst wird die „Neustädter Geschichtswerkstatt ihr ersten Forschungsergebnisse in einer kleinen Veranstaltung präsentieren. Der Termin steht noch nicht fest.

Wie gewohnt öffnet das BRN-Museum jeden 1. Sonntag im Monat von 11 bis 17 Uhr.

Es stehen viele Projekte an. Wer sich gern einbringen möchte, ist herzlich willkommen und kann sich im Stadtteilarchiv melden unter: stadtteilarchiv@gmail.com oder unter 0351-267 22 07

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s