SLUB

16. Dresdner Geschichtsmarkt

aded0eb7-03a9-41f2-8c39-d468537562bb

Foto: Stadtteilarchiv

Der diesjährige Geschichtsmarkt am zweiten Märzwochenende ist der Geschichte von Fotografie, Film und Kino in Dresden gewidmet.

Er bietet Hobbyhistorikern und sich mit der Dresdner Stadtgeschichte befassenden Vereinen die Möglichkeit, unter dem Thema: stehende und laufende Bilder auszustellen, vorzutragen und Eigenpublikationen zu vertreiben.

Neben der Präsentation in Form von Ausstellertafeln und Vorträgen dient der Markt auch der Vernetzung und dem Austasch zwischen Vereinen und  Privatpersonen, welche ehrenamtlich zur Geschichte Dresdens forschen.

Die zweitägige Veranstaltung findet am Samstag, dem 14.03.2020 von 10-17 Uhr und am Sonntag, dem 15.03.2020 von 10-15 Uhr in den Räumlichkeiten der Sächsischen Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden (SLUB) statt.

Der Markt ist der Öffentlichket zugänglich und erlaubt es Ihnen als Besucher ins Gespräch zu kommen und sich über die bewegte Vergangenheit und reiche Geschichte Dresdens zu informieren.

Genaue Informationen zum Programm finden sie unter www.geschichtsmarkt-dresden.de.

Die Geschichte von Sport und Tourismus

Der 15. Dresdner Markt für Geschichte und Geschichten in der Sächsischen Staats- und Universitätsbibliothek hat dieses Jahr ein Thema, welches viele Menschen in Dresden bewegt.

aded0eb7-03a9-41f2-8c39-d468537562bb

Auf dem Dresdner Geschichtsmarkt gibt es immer etwas zu entdecken Foto: Stadtteilarchiv

Dresden war schon immer eine beliebte Reisestadt. Die gemalten Stadtansichten in der Gemäldegalerie legen darüber Zeugnis ab. Am berühmtesten sind wohl die Bilder des Italieners Bernardo Bellotto, genannt Canaletto. Der Turm der Dreikönigskirche in der Inneren Neustadt ist bis heute beliebt bei den Touristen, denn von oben sieht man die Stadtansicht, wie sie der Maler im 18. Jahrhundert festgehalten hat.

Adrian Zingg und Anton Graff studierten im 19. Jahrhundert in Dresden und wanderten durch die Sächsische Schweiz. Dabei fertigten sie Skizzen der wilden Landschaft an. Musiker folgten ihnen und ließen sich zum Komponieren verführen, Dichter schrieben Gedichte und verfassten Romane. Der Musiker und Malerweg gehört heute zu den beliebtesten Ausflugszielen in Sachsen.

Bei Sport denken viele an Dynamo Dresden. Dabei sind Rugby und Hockey viel ältere Sportarten in der Stadt. Wer kennt heute noch die Radrennbahn in Reick?

ak-dresden-suedost-reick-radrennbahn-rennfahrer-zuschauertribuene-werbung-mifa-das-siegerrad

Radrennbahn Dresden Reick 1926 Foto: unbekannt

Die Neustadt macht mit dem Skispringen im Alaunpark Schlagzeilen, wenn mal Schnee liegt. Die Langläufer des Skiweltcup Rennens lassen Schnee künstlich herstellen. Seit 2018 vermarktet sich Dresden als Wintersportort. Steigende Touristenzahlen können eben dem Umweltschutz vorgezogen werden.

Termin: 23./24. Februar 2019