Das war der 10. Dresdner Geschichtsmarkt

•März 25, 2014 • Hinterlasse einen Kommentar
unser Stand 2014

unser Stand 2014

Besucher auf dem Geschichtsmarkt

Besucher auf dem Geschichtsmarkt

Sammelgut der AERO-Philatelisten

Sammelgut der AERO-Philatelisten

Standbetreuung BRN-Museum A.Lentwojt

Standbetreuung BRN-Museum A.Lentwojt

 

Stadtteilarchiv schränkt die Archivierung von Zeitungsausschnitten ein

•März 5, 2014 • Hinterlasse einen Kommentar

alte Zeitungen 1936Das Stadtteildokumentationszentrum Dresden Neustadt verfügt seit 1990 über einen Pressespiegel zum Einzugsgebiet Dresden Neustadt. Dieser liegt in einer originalen Zeitungsausschnittssammlung vor. In den letzten Jahren wurde geprüft, ob diese Sammlung digitalisiert werden kann, um künftig besser in den Beständen recherchieren zu können. Die Mittel dafür aufzubringen steht derzeit noch in den Sternen.

Die Sammlung von Zeitungsausschnitten endet mit dem Monat Februar 2012. Die Leitung des Archivs hat sich dafür entschieden, die weitere Sammlung von Zeitungsausschnitten einzustellen. Das Suchverhalten der Nutzer hat sich grundlegend geändert. Keiner blättert mehr lose Zeitungsauschnitte durch. Die Sächsische Staats- und Universitätsbibliothek und das Stadtarchiv Dresden verfügen beide über eine komplette Zeitungssammlung. Die Artikel liegen in digitaler Form vor und können somit viel effizienter gefunden werden.

Durch das Einschränken dieses Sammelgebietes,werden neue Kapazitäten frei. Diese können genutzt werden, um das Kernanliegen, die Dokumentation des Neustädter Lokalkolorits  auszuweiten.

 

Themen der Fachvorträge beim Geschichtsmarkt stehen fest

•Februar 20, 2014 • Hinterlasse einen Kommentar

P1020674Insgesamt 20 Fachvorträge begleiten den 10. Geschichtsmarkt in Dresden. Das Schwierige daran, ist sich zu entscheiden, wohin man gehen soll. Es laufen immer zwei Vorträge parallel in den Seminarräumen der Universität. In diesen Vorträgen stellen Historiker ihre Forschungsarbeit vor. Die Bandbreite der Themen ist erheblich. Eingeführt wird in die Themen Verkehr, Infrastrukturausbau, Architektur, Kunst, Bergbau und Siedlungsgeschichte. Eine Aufstellung sämtlicher Vortragsthemen und Referenten findet sich auf der Webseite des Geschichtsmarktes: http://geschichtsmarkt-dresden.de/vortraege.php

Der Geschichtsmarkt findet vom 23. bis 24. März 2014 in der Fakultät Informatik an der TU Dresden statt.

Blick in die Ausstellung angekommen:aufgenommen

•Februar 3, 2014 • Hinterlasse einen Kommentar

Hier gibts das Album zur Eröffnung der Ausstellung “angekommen:aufgenommen – Migranten in der Neustadt” zu sehen.

 

Familie Bui in der Ausstellung

Familie Bui in der Ausstellung

Vernisage Angekommen-Aufgenommen Migranten in der Neustadt

•Januar 31, 2014 • Hinterlasse einen Kommentar
Vorbereitung neue Ausstellung

Vorbereitung neue Ausstellung

Heute erhält das BRN-Museum ein neues Design. Frische Farbe hält Einzug. Die Verjüngungskur kommt unserer neuen Ausstellung “Angekommen – Aufgenommen Migranten in der Neustadt” zugute.

Am Sonntag, den 02. Februar 2014, von 11.00 bis 17.00 Uhr laden wir ein zur Vernisage.

Die Ausstellung kann danach bis zum 01. Juni 2014, jeweils den ersten Sonntag im Monat von 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr im Museum besichtigt werden.

In der Ausstellung sind bekannte und unbekannte Gesichter der Neustadt zu sehen. Alle vereint, dass sie Ausländer sind und auf verschlungenen Wegen in diesem Stadtteil gelandet sind. Einige wohnen schon lange hier, andere sind gerade eben in diesen Stadtteil gezogen. Sie erzählen Ihre Geschichte und wie sie hier leben. Was ihnen gefällt und was ihnen Schwierigkeiten bereitet. So erfährt der Besucher ein Stück Lebenswelt unserer Nachbarn. Die Interviews sind zum mithören und nachlesen. Fotografien von Susanne Keichel begleiten diese Ausstellung fotodokumentarisch.

Angekommen – Aufgenommen

•Januar 28, 2014 • Hinterlasse einen Kommentar

Bild

“Ich mag das Multikulti in der Neustadt“ ist ein oft gehörtes Argument, warum Menschen gern

hierherziehen. Doch nicht jeder kam freiwillig. Wie leben Ausländer in der Neustadt? Die

Ausstellung zeigt die Lebensgeschichte von Menschen in diesem Stadtviertel, die ihre Heimat

verlassen haben. In Interviews zum Mithören, ausgestellten Bildern und Texten erfährt der

Besucher die Geschichte und Lebenswirklichkeit unserer Nachbarn.

Die neue Ausstellung im BRN-Museum öffnet am

Sonntag, den 02. Februar 2014,

11 bis 17 Uhr

im Stadtteilhaus, Prießnitzstraße 18.

2013 wird geprüft

•Januar 6, 2014 • Hinterlasse einen Kommentar

Die WordPress.com-Statistik-Elfen fertigten einen Jahresbericht dieses Blogs für das Jahr 2013 an.

Hier ist ein Auszug:

Ein New York City U-Bahnzug fasst 1.200 Menschen. Dieses Blog wurde in 2013 etwa 7.400 mal besucht. Um die gleiche Anzahl von Personen mit einem New York City U-Bahnzug zu befördern wären etwa 6 Fahrten nötig.

Klicke hier um den vollständigen Bericht zu sehen.

 
Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.